Eine kanadische One Man-Show – Mit Paper Beat Scissors

PBS - Nick Wilkinson

Auch wenn man Paper Beat Scissors durchaus für eine fünf-köpfige Band halten könnte – zum einen aufgrund des Namens; denn wer denkt bei Paper Beat Scissors nicht mindestens an drei erfinderische Musiker, die mithilfe ihrer Instrumente ein kleines, internes musikalisches Battle ausführen? Zum Andern aber auch - und vor allem - durch die Instrumenten- und Stimmpower, die einem auf Paper Beat Scissors begegnet, wenn auch auf ganz bedächtige Art und Weise. Allem Anschein wie zum Trotz: Paper Beat Scissors sind eigentlich „nur“ der in Kanada lebende Tim Crabtree und seine Gitarre! Und das ist auch gut so.

Paper Beat Scissors
Paper Beat Scissors
ferryhouse productions
27. September 2013
9 / 10
Erhältlich bei Amazon | iTunes

Bleiben wir noch einen Moment beim Namen. Denn was dieser auch erahnen lässt, ist, dass Paper Beat Scissors einer von der anderen Sorte, ein alternativer, charismatischer Künstler sein muss. Wie wahrscheinlich mag es sein, dass Papier gegen Schere gewinnt? Dies geht wohl nur in der Welt eines Musikers. Dieses Anderssein, eben "Besonders-sein", das spiegelt sich auch in Paper Beat Scissors' Songs wider. Schon der Eröffnungstrack "Ends In Themselves" beginnt ungewöhnlich experimentell, als sei man mitten in seine Studiosession geplatzt. Man ist somit direkt drin im Album, drin in Tim Crabtrees Welt. Der kurze, experimentelle Einschlag geht dann aber recht schnell in eine klare, folkige Singer/Songwriter-Richtung über. Klar ist auch Paper Beat Scissors Stimme und dennoch ungewöhnlich, charismatisch. Manch einer würde vielleicht sagen etwas weinerlich. Oder eben sehr gefühlvoll. Wie auch immer, alle Songs beeindrucken durch diese markante Stimme, durch die Gitarren, vor allem die feinfühlend gezupften Akustikgitarren, und auch durch einen starken, kanadischen Einfluss. Weniger aufgrund vergleichbarer kanadischer Künstler. An dieser Stelle sei höchstens City And Colour erwähnt, denn beide scheinen ihre Gitarren gleichermaßen zu verehren. Eigentlich erinnert Crabtree viel mehr an den Holländer I Am Oak, die Belgier Isbells, oder teilweise auch an die Iren Villagers. Paper Beat Scissors' Musik scheint viel eher die Natur seiner Wahlheimat Kanada widerzuspiegeln. Wälder, Seen, Weite, Berge, Kälte, die zugleich für Wärme sorgt. Crabtree selbst beschreibt die Entstehung seiner Songs als etwas Meditatives. Und das hört man. Das überzeugt und befreit.

Eine perfekte One-Man-Show also. Aber dennoch: auf seinem selbstbetitelten Album wird Crabtree von einer Menge von Leuten und Instrumenten begleitet, darunter Bläser, Streichinstrumente und elektronische Gitarren. Diese Abwechslung sorgt dafür, dass man nicht vollends in einen gedankenverlorenen Zustand abrutscht. So wird "Folds" beispielweise zum Ende hin regelrecht aufweckend, ebenso "Forgotten". Und dann gibt es wieder Songs wie "Once", "Tendrils" und "Let Me In", die einen in einen glücklichen, nachdenklichen Trance-Zustand fallen lassen. Den perfekten Abschluss bietet dann der Bonus-Track "Be Patient" in einer ganz besonderen Version. Entweder, man wird aus eben diesem Trance-Zustand aufgeweckt, positiv überrascht und zurück in die Wirklichkeit geholt, oder man verfällt Paper Beat Scissors am Ende vollkommen. Das muss wohl jeder Hörer für sich selbst herausfinden.  

Foto: Nick Wilkinson

Entdeckte Musik durch ihre Oma, die mit ihr Kinderlieder am Telefon sang. Damals, irgendwo zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein. Dann für's musikorientierte Studium in die Niederlande und nach Finnland. Derzeit wohnhaft in Hamburg. Und die Liebe zur Musik nicht verloren.

Sliding Sidebar

About Me

About Me

Ihr seid auf der Suche nach „großartiger Musik“? - Dann seid Ihr hier genau richtig: JOINMUSIC.COM informiert über Tracks, Playlists, Reviews und Hintergrund-Stories von Künstlern, die den Unterschied machen.

Wenn wir finden, dass ein Track, ein Video, ein Künstler oder gar ein ganzes Album im Netz Beachtung finden sollte, dann schreiben wir darüber. Wenn ihr findet, dass ein Thema bei uns Beachtung finden sollte, dann schreibt uns einfach unter info@joinmusic.com.