Schneemann In The Sun – „Fisch“ von Tristan Brusch

10830720_1041985749161075_5718748331039601869_o

Tristan Brusch ist weder Fisch noch reich. Unter anderem deswegen veröffentlicht der Gelsenkirchener (ist man als solcher automatisch auch Schalker?) seine Musik auch auf Staatsakt. So auch seine aktuelle EP "Fisch". 

Tristan Brusch
Fisch
Staatsakt / Universal
23. Oktober 2015
7 / 10
Erhältlich bei Amazon | iTunes | Staatsakt Shop

"Irgendwann macht Dir nichts mehr Angst" ("Fisch") – das befürchte ich auch. Tatsächlich gilt das auch für den Track, dem eben jene Zeile entnommen ist. Denn "Fisch" ist nicht einfach nur der Titeltrack der aktuellen Brusch-Veröffentlichung; "Fisch" ist – um es mit Platon zu sagen – wie die Song gewordene Idee eines Pop-Hooks: Majestätisch ausladend, rhythmisch einladend und stadiontauglich bis zum get-no. Die ganz große Geste halt.

Das Beste aber daran ist, dass Brusch die mainstreamige Stromlinienförmigkeit mit seinen Fast-Nonsense-Denglisch-Germish-Kauderwelsch-Texten auf hinterhältigste Weise konterkariert. Der Lady-Gaga-Meets-Adele-Refrain inklusive Grand-Piano und Handclaps kollabiert scheinbar unter den begleitenden Zeilen "Ich bin ein Fisch in kochendem Wasser, ich bin ein Schneemann in the sun". Nur, um zu zeigen, dass ein melodiöser Ohrwurm ein melodiöser Ohrwurm bleibt, vollkommen egal, welches Dada-Steinlaus-Geschwurbel zwischen Andreas Dorau, Udo Jürgens und Der Erfolg dazu intoniert wird. In zwei Worten: Großartig Gelungen. 

Was die anderen drei Songs auf "Fisch" betrifft – naja. Oder anders ausgedrückt: Dass Brusch Humor hat, erkennt man am Cover. Die Grenzverwischung zwischen Ironie und Bierernst allerdings, fällt bei "Mein Zeitbegriff", "Bleib doch einfach hier" und "Lügen" schlicht noch nachhaltiger aus. Was es wiederum schwerer macht, Brusch und seine Musik standesgemäß einzuordnen: Dagobert oder Rocko Schamoni? Oder gar dazwischen? – Wie auch immer Brusch darauf antworten sollte, so soll es sein!

Foto: Nico Wöhrle

Geboren in: Magdeburg - stop - Zuhause in: Berlin - stop - Sammelt vor allem: Kochbücher - stop - Spezialist für: Kachelfunk, Power-Pop & Ostblock-Big Bands - stop - Zitiert am liebsten: Mitch Hedberg - stop - Endziel: Nobelpreis für alle - stop -

Sliding Sidebar

About Me

About Me

Ihr seid auf der Suche nach „großartiger Musik“? - Dann seid Ihr hier genau richtig: JOINMUSIC.COM informiert über Tracks, Playlists, Reviews und Hintergrund-Stories von Künstlern, die den Unterschied machen.

Wenn wir finden, dass ein Track, ein Video, ein Künstler oder gar ein ganzes Album im Netz Beachtung finden sollte, dann schreiben wir darüber. Wenn ihr findet, dass ein Thema bei uns Beachtung finden sollte, dann schreibt uns einfach unter info@joinmusic.com.