Komplementär-Farbspiele – „In Technicolor Remixes“ von Coma

FsDCTWRASpry-original

Die Kölner Kompaktologen von Coma legen nach ihrem über die Maßen gelungenen Debüt-Album "In Technicolor" nach bzw. lassen nachlegen. Vier Stücke von ihrer Langspiel-Veröffentlichung haben sie in die Obhut einer Handvoll wohlinformierter Knöppedreher-Kollegen gegeben, damit diese sich den Stücken aus ihrer jeweils eigenen Klangperspektive nähern und dementsprechend interpretieren. Umgangssprachlich ist in diesem Zusammenhang ja auch oft von "Remixen" die Rede – und das trifft es in der Tat.

Coma
In Technicolor Remixes
Kompakt
23. September 2013
8 / 10
Erhältlich bei  

Den Auftakt der Coma Remix EP bestreiten die Ganztags-Verrückten von Terranova. Ihre Bearbeitung von "Out of Control" setzt zunächst einmal auf klangtechnische Breitreifen. Dicker und untenrum runder als das Original sorgt der Remix für eine allgemein verbesserte Straßenlage. Die stechenden und metallisch anmutenden Synthies der Vorlage haben sie zu Gunsten einer günstigeren Stromlinienförmigkeit ganz unter den Schneidetisch fallen lassen. Als melodisch versöhnendes Element übrig bleibt lediglich der ein oder andere Piano-Akkord.

Am anderen Ende der EP reizen Zombies in Miami das schon gegebene Potential einfach bis zum get-no aus – das ist dann zwar so, als würde man einem Känguru das Weitspringen beibringen. Eine schlechte Idee ist das noch lange nicht. Als eines der vergleichsweise düsteren Stücke auf "In Technicolor" nutzen die Zombies in Miami eben jene Stimmung als Steilvorlage. Die lebensbejahenden Handclaps werden gestrichen und tauchen nur noch verschwommen als Erinnerungsblitz auf. Stattdessen sorgen Steel-Guitar-Schnipsel und andere "Twang-Country"-Elemente für eine regelrecht finster-beklemmende Atmosphäre irgendwo zwischen "Twin Peaks" und dem "Titty Twister". Und dass die Zombies ihren Martin Gore drauf haben, ist ebensowenig kaum zu überhören.

Bei den drei auf der EP enthaltenen Stücken lässt sich am einfachsten mit der Mitte beginnen. Roosevelt, der gerade mit seiner "Elliott"-EP allerorten für "Ahs" und "Ohs" sorgt, hat sich für seine Re-Interpretation eines der eher aus dem Raster fallenden Stücke auf "In Technicolor" ausgesucht. Wirkt "Les Dilettantes" in der Original-Fassung noch wie ein electroclashiges Irgendwas, verpasst der junge Roosevelt dem Stück jenen discoiden Schmiß, der zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Erstens gewinnt das Stück durch Roosevelts Sound-Design mehr Klasse, mehr Eleganz, mehr Ohrwurm-Charakter und zweitens erhöht es den Schwof-Schub-Faktor. Und weil das so ist, freuen wir uns, Euch genau diesen Remix als exklusiven Premieren-Stream vorstellen zu können.  

Wer Coma, ihren Sound und den ihrer Remixe live erleben will, sollte sich einen der folgenden Termine ausgucken. Coma werden da sein: 

COMA TOUR DATES 2013:

Boiler Room, Berlin
2013-09-04

Closing Party, Kompakt Pop-Up Store, Berlin
2013-09-07

Rote Sonne, K20, Munich
2013-09-20

Boom Boom Room, Kiev
2013-09-21

Pasaz, Tel Aviv
2013-09-27

Iboat, Bordeaux
2013-10-04

Schauspiel, Cologne
2013-10-05

Grand Social, Anti Pop, Dublin 1
2013-10-11

Ndsm Docklands, Ade, Amsterdam
2013-10-19

New Guernica, Melbourne
2013-10-25

Abercrombie, Sydney
2013-10-26

Uebel & Gefährlich, 20 Jahre Kompakt, Hamburg
2013-11-09

Hive Club, 20 Jahre Kompakt, Zurich
2013-11-16

013, Kindergarten, Tilburg
2013-11-23

Fantom, Katowice
2013-11-30

Foto: Tim Sweeney

Geboren in: Magdeburg - stop - Zuhause in: Berlin - stop - Sammelt vor allem: Kochbücher - stop - Spezialist für: Kachelfunk, Power-Pop & Ostblock-Big Bands - stop - Zitiert am liebsten: Mitch Hedberg - stop - Endziel: Nobelpreis für alle - stop -

Sliding Sidebar

About Me

About Me

Ihr seid auf der Suche nach „großartiger Musik“? - Dann seid Ihr hier genau richtig: JOINMUSIC.COM informiert über Tracks, Playlists, Reviews und Hintergrund-Stories von Künstlern, die den Unterschied machen.

Wenn wir finden, dass ein Track, ein Video, ein Künstler oder gar ein ganzes Album im Netz Beachtung finden sollte, dann schreiben wir darüber. Wenn ihr findet, dass ein Thema bei uns Beachtung finden sollte, dann schreibt uns einfach unter info@joinmusic.com.