Les Rhythmes Digitales – „French Touch 2“ von French Touch 2

pal-joey-a-fairy-tale-red

Ob Dreamhouse, Earth PeoplePal Joey oder eben French Touch (1 & 2) - Joseph Longos Pseudonym-Schtick hat der Qualität seiner Musik nie im Wege gestanden. Im Gegenteil: Meinungsaggressive Schreibtischtäter wie der Autor einer ist zwingt er auf diese Weise dazu, sich mit der Musik auseinanderzusetzen - und nicht mit der Person des Produzenten. Na, denn!

French Touch
French Touch 2 EP
Ornaments
29. Mai 2017
8 / 10
Erhältlich bei Amazon | HVV | Beatport

Mit der zweiten French Touch Folge - die erste EP erschein bereits 2014 - gehen die Jungs und Mädels von Ornaments noch einen Schritt weiter. Fanden sich auf dem Vorgänger lediglich vier Remix-Tracks, zählt man auf "French Touch 2" mittlerweile sieben (7!) Produktionen. Darunter - man höre und staune - sogar drei (3!) Joseph Longo Originale. Allerdings: Bei den beiden Benjamin Muller Features ("Yes Yes Y'all" & "Movin' Up") handelt es sich um leider ein wenig belanglos vor sich hindümpelnde Mid-Tempo Hip Hop Instrumentals. Merke: Ein paar verminderte Sept-Akkorde auf dem Fender und eine Drum-Machine machen noch keinen beat-technischen Frühling. Schon gar keinen so deepen, wie man es von den Machern der marmoriert-gebatikten Ornaments-Vinylen hätte erwarten dürfen.

Auch der Déni Shaïn Remix von "Check Out" sowie DJ PH "Crowd Jumpin" Rework lassen den Autor ob ihrer B-Boy-Attitüde zunächst stutzen. Bei näherem Hinhören allerdings entpuppen sich beide als ganz nah an den ansteckenden Kopfnicker-Produktionen DJ Spinnas gebaut. Die Tiefe kommt dann eher so von hinten durch die Brust ins Auge. Einen (Um-)Weg, den die beiden mit Abstand besten Nummern des ganzen Releases, nicht auf sich nehmen müssen: Frédo's "Come On" Remix und der Sax-Loop-Edit, den Papastomp "Breakin Necks" angedeihen lässt, haben derart viel Zug zum Deepness-Tor, dass einem ganz wummerig wird im Herzen. Und darunter.

Fazit: Ein einmal mehr wunderschön designt daherkommender Ornaments-Release, dessen latente Unausgegorenheit von den beiden überragend bouncenden Anfangstracks ohne jeden Zweifel kompensiert wird. Do it!

Geboren in: Magdeburg - stop - Zuhause in: Berlin - stop - Sammelt vor allem: Kochbücher - stop - Spezialist für: Kachelfunk, Power-Pop & Ostblock-Big Bands - stop - Zitiert am liebsten: Mitch Hedberg - stop - Endziel: Nobelpreis für alle - stop -

Sliding Sidebar

About Me

About Me

Ihr seid auf der Suche nach „großartiger Musik“? - Dann seid Ihr hier genau richtig: JOINMUSIC.COM informiert über Tracks, Playlists, Reviews und Hintergrund-Stories von Künstlern, die den Unterschied machen.

Wenn wir finden, dass ein Track, ein Video, ein Künstler oder gar ein ganzes Album im Netz Beachtung finden sollte, dann schreiben wir darüber. Wenn ihr findet, dass ein Thema bei uns Beachtung finden sollte, dann schreibt uns einfach unter info@joinmusic.com.