„Streaming Is The Future Of Music“ – Geoff Barrow im, tja, Interview

beak-iv

„I just wanted […] a decent place in people’s record collections.“ Wann auch immer Geoff Barrow sich zu dieser Äußerung verstiegen hat – man hätte spitzhörig werden können. Ja sogar müssen. Aber egal – ob „Schrei nach Liebe“ oder ganz banaler Narzissmus. Fakt ist: Nachdem er dieses ziemlich vermessene Ziel („a decent place in people’s record collection“) mit dem Debüt-Album des Trio-Projekt Portishead bereits 1994 erreicht hatte, musste auch Barrow einsehen: Das zu toppen dürfte schwierig werden. Es folgten Label-Gründung (Invada), Neben-Projekte und Produzenten-Jobs. Und 2009 Beak>, die Band mit dem „größer als“-Zeichen. Deren atmosphärischer dichter Instrumental-Sound verfing sich in den Ohren des Regisseurs Tom Geens, der in Zusammenarbeit mit Beak> eine Auswahl von Songs als Soundtrack für seinen Experimental-Thriller „Couple In A Hole“ aussuchte. Im Rahmen der Soundtrack-Veröffentlichung werden Beak> zwei Konzerte in Deutschland spielen und genau das war der Grund, warum JOINMUSIC das Angebot erhielt, Beak> bzw. Geoff Barrow zu interviewen.

Fazit: Ohne Antworten wär’s noch doofer gewesen….beak-iv

 

Geboren in: Magdeburg - stop - Zuhause in: Berlin - stop - Sammelt vor allem: Kochbücher - stop - Spezialist für: Kachelfunk, Power-Pop & Ostblock-Big Bands - stop - Zitiert am liebsten: Mitch Hedberg - stop - Endziel: Nobelpreis für alle - stop -

Sliding Sidebar

About Me

About Me

Ihr seid auf der Suche nach „großartiger Musik“? - Dann seid Ihr hier genau richtig: JOINMUSIC.COM informiert über Tracks, Playlists, Reviews und Hintergrund-Stories von Künstlern, die den Unterschied machen.

Wenn wir finden, dass ein Track, ein Video, ein Künstler oder gar ein ganzes Album im Netz Beachtung finden sollte, dann schreiben wir darüber. Wenn ihr findet, dass ein Thema bei uns Beachtung finden sollte, dann schreibt uns einfach unter info@joinmusic.com.